Komm in mein Team!

Im Februar 2018 habe ich mich während der “Sale-A-Bration” dazu entschieden, unabhängige Stampin’Up! Demonstratorin zu werden. Die Entscheidung fiel mir nicht leicht, denn ich hatte viele Fragen und Bedenken. Folglich habe ich mehr als nur einmal über meine Entscheidung geschlafen und mich erst nach vielen Gesprächen mit anderen Demonstratoren schließlich dafür entschieden. Jetzt macht es mir riesigen Spaß und ich lade Dich herzlich ein, ebenfalls dabei zu sein und mit mir gemeinsam ein neues, starkes und kreatives Team zu etablieren!

Damit Du es etwas einfacher hast, versuche ich auf dieser Seite die wichtigsten und am häufigsten gestellten Fragen zu beantworten. Solche eben, die auch ich vor meinem Einstieg hatte. Ich hoffe, dass ich Dir damit ein wenig helfen und etwaige Bedenken im Vorfeld ausräumen kann. Falls noch Fragen offen bleiben oder Du tatsächlich in mein Team kommen möchtest, dann melde Dich gern jeder Zeit bei mir!

Das Starterset: Was muss ich investieren?

Das Starterset kannst Du Dir nach Deinen eigenen Wünschen zusammenstellen und investierst dafür einmalig 129€. Dafür darfst Du Dir aber schon Produkte aus allen (aktuellen) Katalogen für 175€ aussuchen. Zusätzlich bekommst Du noch allerhand Geschäftsmaterialien wie Kataloge, Bestellzettel usw. im Wert von 60€ dazu; Versandkostenfrei natürlich! Ich helfe Dir gern, Dein ganz persönliches Starterpaket zusammen zu stellen.

Bekomme ich Hilfe und an wen kann ich mich wenden, wenn ich Fragen habe?

Als Mitglied meines Teams bekommst Du jederzeit hilfreiche Tipps und Unterstützung von mir, als Deiner “Upline”. Du kannst Dich jederzeit mit Fragen an mich wenden und auch Stampin’Up! unterstützt uns Demonstratoren wo sie nur können. Dort gibt es zum Beispiel tolle Videos, Anleitungen, inspirierende Magazine mit neuen Bastelideen, ein Forum für Demonstratoren u.v.m.

Muss ich ein Kleingewerbe anmelden?

Ein Gewerbe muss immer dann angemeldet werden, wenn nachhaltig am Wirtschaftsverkehr teilgenommen, das heißt mit Gewinnerzielungsabsicht regelmäßig Produkte und/oder Dienstleistungen verkauft werden. Eine Gewerbeanmeldung ist somit so lange kein Muss, so lange Du nur für Dich (Eigenbedarf) bestellen und in den Genuss der Einkaufsvorteile kommen möchtest die Stampin’Up! seinen Demonstratoren bietet. Liegt Deine Absicht aber darin regelmäßig Workshops und Stempelparties zu leiten und Produkte zu verkaufen, so ist eine Anmeldung erforderlich. Näheres erkläre ich Dir gern in einem persönlichen Gespräch.

Muss ich Workshops machen?

Nein, musst Du nicht. Wie oben schon erwähnt, kannst Du auch nur für Dich selbst einkaufen. Du bist Dein eigener Chef und bestimmst, was, wann und vor allem wie viel Du machen kannst und möchtest.

Was und wie viel verdiene ich?

Für Verkäufe von Stampin’Up! Produkten erhältst Du eine direkte Provision. Diese liegt anfangs bei 20% des Nettoverkaufspreises, kann mit der Zeit aber steigen, falls Du besonders erfolgreich bist. Hinzu kommen Bonuszahlungen für verschiedene Ziele, Mengenrabatte und Teamprovisionen, sofern Du irgendwann selbst ein Team aufbauen und betreuen möchtest. Dein Gesamtverdienst hängt davon ab, wieviel Du bereit bist dafür zu tun. Selbstverständlich erhältst Du als Demonstrator/in auch die üblichen Shoppingvorteile.

Ist das schon alles?

Nö! Neue Demonstratoren/innen nehmen in den ersten sechs Monaten automatich am “Stampin’ Start” Programm teil. Hier kannst Du Dir durch gute Umsätze weitere gratis Stempelsets und Geldprämien erarbeiten. Innerhalb eines Geschäftsjahres kannst Du Dich außerdem für einen grandiosen Trip (Prämienreise) qualifizieren. Abseits dieser ständigen Boni gibt es aber auch immer mal wieder besondere Aktionen an denen Du teilnehmen kannst, wenn Du möchtest.

Wann sehe ich denn mal die anderen Demonstratoren/innen?

Stampin’Up! lädt zweimal im Jahr zu großen Demonstratoren-Treffen, der sogenannten “On-Stage” ein. Diese Treffen sind alle freiwillig und müssen von Dir bezahlt werden. Ich persönlich organisiere gern regelmäßige Team-Treffen für uns im kleinen Rahmen, sobald wir eine kleine Truppe beisammen haben.

Wie viel muss ich einkaufen / verkaufen?

Um Deinen Status als Demonstrator/in zu behalten, musst Du einen vierteljährlichen Mindestumsatz erreichen. Ob Du diesen durch den Verkauf von Produkten oder durch Selbstversorgung (also auch Deine eigenen Bestellungen zählen zum Umsatz) erreichst, ist völlig egal. Dieser Mindestumsatz beträgt im Moment 360€. Es gibt keinerlei Verkaufszwang, weder von mir, noch seitens Stampin’Up! Es liegt ganz allein an Dir, wie viel Du bereit bist zu tun.

Was passiert, wenn ich den Mindestumsatz nicht erreiche?

Wenn Du Dein Umsatzziel im Quartal nicht schaffst, bekommst Du einen vierten Monat Zeit, die Lücke zu schließen. Schaffst Du das dann immer noch nicht, endet Dein Vertrag als Demonstrator/in und Du verlierst Deine Einkaufsvorteile und anderen Boni. Du musst aber weder eine Strafe zahlen, noch irgendwas zurückgeben. Alles was Du Dir bis dahin erarbeitet hattest, kannst Du behalten. Und wenn Du später wieder mehr Zeit und Lust hast, steigst Du einfach wieder ein und beginnst noch einmal von vorn.

Warum sollte ich ausgerechnet bei Dir einsteigen?

Ich habe sowohl eine Menge kaufmännisches Wissen, als auch reichlich Erfahrung mit der Organisation und Durchführung von Workshops, so dass Du sicher etwas von mir lernen kannst. Nichtsdestotrotz steht bei mir der Spaß am kreativen Werkeln im Mittelpunkt, denn auch für mich ist die Bastelei “nur” ein Nebenberuf. Es ist Hobby, Ausgleich vom Alltag, Stressabbau und soziales Engagement in einem. Und falls Du daran teilhaben und einfach entspannt und zugleich aktiv dabei sein möchtest, dann freue ich mich sehr drauf Dich persönlich kennenzulernen! Gerne kannst Du mich kontaktieren und eventuell auch besuchen kommen. So können wir bei einem persönlichen Gespräch feststellen, ob wir zusammen passen und ich kann Deine Fragen beantworten. Aber auch wenn Du nicht um die Ecke wohnst, kannst Du – dank moderner Technik – natürlich Teil meines Teams werden! Melde Dich einfach und lerne mich kennen!

Deine Melanie

Online Antragsformular