1 In Aktionen & Angebote/ Grußkarten/ Weihnachten

Was bitte ist eine Color-Combo Challenge?

Ich verrate es dir, denn genau so eine Challenge (Herausforderung) war die sechste Karte in der Weihnachtskarten-Reihe. Bei dieser Art von Aufgaben werden dir drei Farben aus dem großen Stampin’ Up! Farbsortiment vorgegeben die du für deine Karte nutzen sollst. Alle drei Farben müssen vorkommen und zusätzlich darf maximal noch Flüsterweiß verwendet werden. Thema, Motiv, Sprüche, Layout etc. sind hingegen frei wählbar. Oft liegt die Herausforderung darin, Farben zu kombinieren die du vermutlich nie von selbst so kombiniert hättest, oder solche die – vermeintlich – nicht zum Thema der Karte passen. Als ich gelesen habe, dass die Weihnachtskarte zu dieser Aufgabe die Farben Schwarz, Grüner Apfel und Wassermelone enthalten soll, war ich jedenfalls erstmal etwas ratlos, wie das wohl aussehen könnte. Nicht gerade typische Weihnachtsfarben, oder was meinst du?

Was am Ende heraus gekommen ist, kannst du hier auf den Bildern sehen. Um es nicht allzu bunt und knallig werden zu lassen habe ich mich für schwarz als Grundfarbe entschieden und eine Prägung mit Tannenbäumen gewählt, um es ein wenig weihnachtlicher aussehen zu lassen. Wassermelone als Mattung und einen weihnachtlichen, ausgestanzten Schriftzug in Grün. Die Kombination wirkt auf diese Weise schon so gut für und mit sich selbst, dass ich mich komplett gegen weitere Deko-Elemente entschieden habe. Ist es jetzt zu “nackt”? Ich war mir unsicher, fand aber irgendwie jede weitere Deko “zu viel”. Wie gefällt dir die Karte? Eher nicht, weil so gar nicht weihnachtlich und zu wenig traditionell? Oder vielleicht besonders gut, weil es “mal was anderes” ist?

Die Innenseite hat – ebenfalls im Farbton Wassermelone – noch einen passenden Motivstempel bekommen: Den Weihnachtsmann. Da dieser als Motiv schon recht groß ist und noch genug Platz für den Text bleiben soll, habe ich auch hier keine weiteren Deko-Elemente oder Sprüche hinzugenommen. Bin gespannt auf deinen Kommentar zu dieser besonderen Karte. Ich muss gestehen, dass ich – ohne die Challenge – vermutlich nie so eine Karte gemacht hätte. Das ist der Grund, warum ich diese “Aufgaben” so interessant finde, denn am Ende bin ich meist zufrieden mit meinen Werken und habe wieder etwas neues gelernt.

Bis zum nächsten Mal,

Deine Melanie

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Sonnenschei
    22. Oktober 2020 at 17:00

    Diese Karte sieht einfach klasse aus. Hätte ich auch nie so gemacht, aber wie von Dir beschrieben, manchmal braucht man nur eine Aufgabe und dann kommt so eine schöne Arbeit dabei heraus.
    Ich hätte mir gewünscht, dass diese 30 Tage Herausforderung für Deutschland auch eine deutsche Beschreibung bietet. Ebenso dürfte bei Anforderungen die die Traditionen betreffen mehr Freiheit in der Gestaltung möglich sein. Es sind bei Stampin Up ausreichend Stempel vorhanden.
    Viel Erfolg, mach weiter so, ich freue mich schon auf Dein nächstes Werk.

  • Leave a Reply

    CAPTCHA