2 In Dekoration & Nützliches/ Kreativtischplauderei/ Ostern

Bastelidee für Kinder zu Ostern

Hallo zu einer kleinen Kreativtischplauderei am Montag! Heute habe ich mal ein etwas ungewöhnliches Projekt für dich, denn es hat eigentlich nichts mit Stampin’ Up! zu tun. Dennoch möchte ich dir zeigen, was ich am vergangenen Wochenende mit den Kids gebastelt habe, denn mich haben schon von mehreren Seiten Fragen erreicht, womit man die Kinder denn kreativ zu Hause beschäftigen könnte. Hier also nun eine Idee von mir, für dich und deine Kids: Ostereier aus Salzteig!

Schritt 1: Den Teig herstellen. Dafür braucht ihr 200g Salz, 180g Mehl, 150ml Wasser und 1 EL Öl. Einfach alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem Teig verkneten. Anschließend den Teig auf einer Unterlage ausrollen (nicht zu dünn) und dafür ggf. etwas zusätzliches Mehl zu Hilfe nehmen, falls der Teig noch zu sehr klebt.

Schritt 2: Eier formen! Wir haben hier einen Spieß zur Hilfe genommen, weil ich den Kids kein Messer in die Hand geben wollte. Noch besser ist natürlich, wenn du eine Plätzchen-Ausstech-Form hast. Dann kannst du auch die nehmen, macht die Sache deutlich einfacher. Dann alle Eier auf ein Backblech mit Backpapier legen und nicht vergessen in jedes Ei oben noch ein kleines Loch zu machen, damit man es später aufhängen kann.

Schritt 3: Teig backen. Man den Teig 3 Tage einfach an der Luft trocknen lassen, aber das dauerte uns zu lange. Daher haben wir die Eier bei 100°C Umluft 80 Minuten (60-90 Minuten je nach Größe) im Ofen gebacken und anschließend gut auskühlen lassen.

Schritt 4: Die ausgekühlten Eier mit Acrylfarben bunt und nach Lust und Laune bemalen! Gerne auch beidseitig, dann muss eine Seite erst eine Weile trocknen, ehe ihr die zweite Seite angeht. Dann die Eier erneut zum Trocknen eine Weile liegen lassen, bis die Farbe gut hält.

Schritt 5: Bändchen anbringen und lackieren. Wir haben uns Bänder zurecht geschnitten und jeweils ein Band durch das Loch von jedem Ei gefädelt. Das gab uns die Möglichkeit die Eier schon mal für den nächsten Schritt aufzuhängen. Denn: Wir haben die Eier – damit sie etwas länger halten – auch noch mit Klarlack eingesprüht. Bitte unbedingt draußen machen und die Kinder von dem Zeug fernhalten! Die Dämpfe sind definitiv nicht besonders gesund! Dann erneut trocknen lassen.

Schritt 6: Betrachtet eure Werke und freut euch über die vielen bunten Eier! Ihr könnt sie jetzt gemeinsam für Ostern aufhängen. Vielleicht an einen Osterstrauch?

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachbasteln!

Eure Melanie

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Sonenschein
    7. April 2020 at 10:28

    Gute Idee Melanie,

    wer lieber weniger Aufwand betreiben will der könnte aus alter Pappe eine Schablone von einem Ei malen und ausschneiden. Diese dann auf Restpappestücke (immer gut aufheben) legen und ausschneiden. Mit einer kleinen Stanze Kreise oder andere Formen ausstanzen, sie auf die Eier kleben und dann die Eier als Kette oder so wie Du einzeln aufhängen. Sieht auch gut aus, das habe ich letztes Jahr gemacht.

  • Leave a Reply

    CAPTCHA