2 In Dekoration & Nützliches/ Grußkarten/ Produktwissen

Was sich mit den Heißluftballons so alles anstellen lässt…

Man sagt, Kreativität kenne keine Grenzen und äußere sich unterem in der Fähigkeit in neue Richtungen zu denken und etwas zu schaffen, was es in dieser Form zuvor noch nicht gab. In diesem Sinne finde ich immer die Frage ganz spannend, was man mit den vielen tollen Stampin’ Up! Produkten eigentlich noch so alles anstellen kann – abgesehen von dem was offensichtlich ist. Ich habe in der letzten Zeit mal mit dem Stempelset “Über den Wolken” (#150261 – 27€) und der dazugehörigen Handstanze “Heissluftballon” (#149520 – 22€) “gespielt” und dabei ist Erstaunliches herausgekommen. Die Rose die du auf dem Titelbild dieses Beitrags siehst, entstand aus mehreren roten Ballons die hier als Blütenblätter umfunktioniert wurden. Die Idee dazu habe ich auf dem YouTube Kanal von der lieben Susan Levasseur gesehen. Guckt mal hier(klick!). Eigentlich waren die Ballons eher für Karten wie diese hier gedacht, aber die Rose ist einfach toll. Bin total verliebt!

Ich weiß nicht wie es dir mit so etwas geht, aber wenn meine Phantasie erst einmal angeregt ist, dann kommen mir irgendwie immer mehr Ideen. Noch während ich an der Rose gebastelt habe, kam mir ein weiterer Gedanke in den Sinn: Sieht die Form des Ballons nicht auch irgendwie aus wie … eine Glühbirne? Am nächsten Tag also sofort ausprobiert und herausgekommen ist eine Glühbirnen-Lichterkette!

Wenn ich jetzt alle drei Projekte nebeneinanderhalte bin ich selbst überrascht, wie vielseitig dieses Set ist. Definitiv mein Lieblingsprodukt der Woche! Stempelset und Stanze gibt es übrigens auch als Produktpaket (#151138 – 44€), mit 10% Preisvorteil gegenüber dem Einzelkauf.

Jetzt wo ich hoffentlich deine Phantasie ein wenig angeregt habe: Woran erinnert dich die Form des Ballons? Hast du eine Idee, was man noch daraus basteln könnte? Bin gespannt auf deine Vorschläge.

Alles Liebe,

Melanie

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Sonnenschein
    9. Oktober 2019 at 18:37

    Hallo Melanie,
    wenn man die breite Seite nach unten nimmt und das Körbchen als kleine Tasche aufsetzt, dann braucht man nur noch ein paar Bändchen und es sieht fast nach einem Rucksack aus.

  • Leave a Reply

    CAPTCHA